Zinseszins

Aktualisiert: März 12

Je früher du das Konzept von Zinseszins verstehst und je früher du anfängst auf diese Weise dein erwirtschaftetes Geld zu investieren, umso mehr Zinseszins Ertrag kommt über die Zeit hinweg zusammen.


Das zu verstehen heisst auch zu verstehen wie und warum unser aktuelles Geldsystem nicht dauerhaft funktionieren kann und gleichzeitig wie die Umverteilung von Vermögen und damit auch die Umverteilung von Arbeitsleistung funktioniert. Wie also die Reichen ihr Geld "arbeiten lassen".


Das ist die "Schattenseite" des Geldsystems, was unter anderem vor allem mit Zinseszins zu tun hat, aber nicht nur. Hie 2 anschauliche Videos:

Zinseszins und Geldsystem - die Schattenseite


Mit dem aktuellen zinsbasierten Geldsystem ist es nicht nur für Reiche möglich sich ein Grundeinkommen zu erschaffen. Dafür braucht es nicht einmal soo viel Kapital. Zu den Rechnungsbeispielen aber mehr gegen Ende des Beitrags. Zuerst mal ein paar Gedanken zum Zinseszins:


In der Natur

Als Landwirt ist es mir nahe von der Natur zu sprechen. In der Natur gibt es überfluss. Der Mangel welchen wir, durch das aktuelle Wirtschaftssystem und dem geistigen Konzept dahinter, propagiert bekommen müsste nicht sein. Es ist so zu sagen ein Fehler im System.


Die Natur produziert einfach drauf los und veschwendet nichts. Eine Tierart vermehrt sich bis irgendwelche Umweltfaktoren eine Korrektur vornehmen. Das Wachstum passiert exponentiell. Nehmen wir eine Hasenpopulation.


Die Hasen

Der Mensch hat viele Feinde von Hasen im Laufe der Zeit ausgerottet. Der Hase vermehrt sich also exponentiel.


2 Hasen haben 4 Junge, 2 andere Hasen haben auch 4 Junge. Diese 2x4 also 8 Jungen bekommen dann pro Paar wieder 4 Junge, während die Grosseltern dessen noch immer leben. Dann sind wir schon bei 2+2+4+4+4+4+4+4 = 28 innert kürzester Zeit.


Die Natur wird dieses Wachstum früher oder später begrenzen. Eventuell sterben durch Inzucht geschwächte Hasen an banalen Krankheitserregern oder es tritt ein Raubtier vermehrt auf, welches durch die Hasenschwemme nun gut lebt und reguliert so die Population.


In einem Markt ist es der Mensch der die Erträge abschöpft. Genau das wird in der Landwirtschaft gemacht. Du kaufst Boden, darauf wächst etwas und dieser Ertrag wird dann regelmässig abgeschöpft. Der Mensch spielt Wolf oder Rind, je nach dem was er Erntet. Der Prozess wird zu lasten der Ressourcen und Umwelt dann soweit betriebswrtschaftlich optimiert, dass die natürlichen Systeme an ihre Grenzen stossen und teilweise sogar kollabieren. Aber das ist eine eigene Geschichte.


Jedenfalls gibt es in der natur nicht wie in den vom Menschen gemachten Systemen eine möglichkeit eines nahezu unendlichen "Re-Investements". Ich kann in der Natur schon schauen, dass Kreisläufe geschlossen werden und ein grossteil der Nährstoffe auf eine bewirtschaftete Fläche zurück kommt. Das macht auf jeden Fall, wie in der Permakultur, auch Sinn. Aber das bedeutet nicht einen ewig exponentiell steigenden Ertrag. Irgendwann stösst das System Boden auch mit Wachstum an seine Grenzen.


Bei unserem Menschgemachten Wirtschaftssystem ist das anders. Dort ist theoretisch unendliches Wachstum möglich. Zwar nur theoretisch, aber schon ein Krümel von unendlich ist doch was :-D




Kapital investieren

Rendite

Mit Kapital welches irgendwo investiert wird sollte es auch so sein, dass eine Rendite daraus entsteht, sonst ist es keine Investition, sondern Luxus. Bei Investitionen gibt es ein "ROI", also ein Return On Investment. Ich investiere etwas und erwarte davon, dass wahrscheinlich eine Rendite dabei rausspringt. Wenn das Kapital fest gebunden wird ist die Rendite erst da, wenn du das Kapital amortisiert hast. Das bedeutet, wenn die Erträge das Investment Kapital übersteigen. Wenn das Kapital flüssig bleibt und innert wenigen Tagen komplett gelöst werden kann, meist allerdings nur mit hoheh Gebühren, dann kannst du 100% Reinvest machen und nimmst damit den Zinseszins Effekt maximal mit.


Zinsesizins

Das Ziel eines Zinseszins Ertrages ist aber dass ich ihn von einer passiven Anlage habe. Das wäre zB bei Aktien in Form von dividenden der Fall, bei einem Fonds wäre es einfach das Wachstum oder im Kryptobereich fixe Ausschüttungen. Den Zinseszins kommt aber nur wenn ich diese Renditen drin lasse bzw. wieder in Re-Investiere. Wenn ich den Zins aus der Anlage rausnehme habe ich keine weitere Vermehrung des investierten Kapitals.


Im besten Fall lege ich sogar noch Spareinlagen zum Startkapital regelmässig dazu. Das kann jeden Monat ein Fixbetrag sein. Damit lässt sich die exponentielle Kurve (linke Grafik) noch weiter hoch treiben.



Nur wenn du einen Teil oder den ganzen Ertrag Re-investierst, wirst du ein Wachstum des investitionskapitals erleben. Dabei spielt der Faktor Zeit eine Rolle, wie du unschwer in der Grafik erkennen kannst.



Zeit - Häufigkeit

In klassischen Anlageklassen wie Aktien und Fonds war und ist es üblich die Zinseszins-Rechnung auf Jahre anzusetzen. Das heisst den Anlagezeitraum zu berechnen. Nehmen wir an du investierst 100 Franken in einen Fond mit durchschnittlich (betrachtet der letzten 15 Jahre laufzeit) 5% Rendite nach Abzügen von Verwaltungsgebühren usw. Der Anlagehorizont beträgt 10 Jahre.


Die Häufigkeit der Ausschüttung pro Zeit ist relevant!

Im Kryptobereich gibt es Anlagemöglichkeiten mit einer wesentlich grösseren Häufigkeit, aber dazu nachher mehr.



Hier die standard Formel - der vollständigkeit halber

Das ist die Grundformel. Das kleine "n" für Laufzeit muss wie eben alternative Anlagemöglichkeiten zeigen nicht unbedingt jährlich sein, sondern können sogar alle 14 Tage oder sogar pro Werktag ausgeschüttet werden. Es beschreibt lediglich die Anzahl der Ausschüttungen. In welchem Zeitraum bestimmt der Betreiber der angebotenen Anlage.


Für mich ist das mit der Formel zu kompliziert, deshalb baue ich mir solche Rechnungen im Excel von Microsoft Office oder im Calc von Libreoffice zusammen.



Beispiele

Konserative Anlage

Die ersten 2 Beispiele sind beide eine konservative Anlage wie zB ein Fonds bei deiner Hausbank. Diese Gegenüberstellung zeigt wie sich das Kapital mit oder ohne monatliche Spareinlagen verhält. Der Gelb markierte Wert dient nachher zum Vergleich mit einer alternativen Anlage.




Das war jetzt eine Rechnung mit Jahresrendite. Eine Jahresrendite ist einfach 1 mal pro Jahr fixiert. Aber der Faktor ist nicht zwingend das Jahr. Es könnte ja auch pro Monat oder pro Minute sein. Im Kryptobereich gibt es Projekte, welche alle 14 Tage oder auch jeden Werktag einen Zinsertrag ausschütten. Da wird es besonders interessant.


Denn es ist nicht die Zeit an sich besonders relevant, sondern die Häufigkeit pro Zeit!

Wenn also ein Projekt alle 14 Tage eine Ausschüttung macht und somit eine Rendite bringt, ergibt das aufs Jahr nicht nur 1 mal eine Rendite sondern gleich rund 26 mal!


365 Tage / 14 Tage = 26.07 Ausschüttungen pro Jahr!

Das ist als ob du 26 Jahre mit einer klassischen Anlage arbeiten würdest und das in einem Jahr!


Nehmen wir das andere Projekt welches jeden Werktag ausschüttungen macht. Das Jahr hat 52 Wochen, ziehen wir 2 ab (Ferien etc).


50 Wochen x 5 Werktage = 250 Ausschüttungen pro Jahr!

Das ist als ob du in einem Jahr 250 Jahre mit einer konservativen Anlage sparen würdest!


Klar, die Renditen sehen in % kleiner aus, aber es geht besonders um die Häufigkeit einer Ausschüttung in möglichst kurzen Abständen.


Kleiner Zins mit grosser Häufigkeit in kurzen Abständen schlägt einen höheren Zins, welcher weniger Häufig in grösseren Abständen angerechnet wird.

Das folgende Rechenbeispiel ist go4crypto wo pro Werktag ausgeschüttet wird. Hier wieder mit oder ohne Spareinlage.



Der Ertrag des ersten Jahres OHNE Spareinlage mit 0.2% pro Werktag ist fast so hoch wie das Investment MIT Spareinlage und 5% pro Jahr der konservativen Anlage deiner Hausbank. Mit der selben Spareinlage kann mit den 0.2% pro Werktag sogar die Konservative Anlage weit übertroffen werden.



Fazit

Ich würde nicht alles in so ein Projekt stecken, aber wenn du dein erspartes Guthaben vor der aktuelle Inflation schützen willst bietet sich so eine alternative Anlage anbieten.


PS: Du kannst den Beispielen ja noch beliebig viele Nullen anhängen :-D



Weitere Infos zu....

Inflation hier

Gewinnbringend investieren? – Geld, Inflation und Renditen


Wie in Krypto einsteigen?

Bitcoins & Co kaufen/tauschen


Mehr Infos zu den alternativen Anlage-Projekten findest du im folgenden Blogbeitrag:

einfach in Krypto investieren


Was ist "Wert"?

Was ist «Wert» eigentlich?

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kontakt

  • telegram logo weiss
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß YouTube Icon

Beratungen am Telefon ab 15 Minuten 30.-/h

Du willst unser Projekt unterstützen, aber weisst gerade nicht was einkaufen?

Dann kannst du einfach eine Spende da lassen.

Damit unterstützt du uns direkt.

Vielen Dank

©2019-2021 by Fang A. All rights reserved.

gewidment der Freude am Leben und seinem vollen Potenzial