Gedanken zum Sinn des Lebens





Der Sinn des Lebens...

"Spirituelles Wachstum und Entwicklung."

Die Menschheit hat in tausenden von Jahren noch immer nicht begriffen, was Wahrheit in Wirklichkeit darstellt:


"Ein reales Geschehen, an dem Menschen beteiligt sind oder das Menschen mit ihren physischen und den inneren Körpern einschliesslich der Seele wahrgenommen haben, wird als wahr betrachtet."


Gesellschaft

In unserer "modernen" Gesellschaft (in Gesellschaft steckt Geselle also Nachmacher drin) werden wir von klein auf konditioniert und dauerbeschäftigt. Familien werden durch Fremdbetreuung der Kinder und Alten zerstückelt. Ein Erfahrungsaustausch Generationenübergreifend findet wenig statt. Somit auch das übermitteln echter Werte und wertvoller Erfahrungen. Gleichzeitig sind die Menschen bereits ab mittlerem Alter und zunehmend im hohen Alter derart durch industrialisierte Lebensmittel, Umweltgifte, körperliche Degeneration und symptommodulierender Behandlungensmethoden so chronisch erkrankt oder bereits Pflegebedürftig, dass sich die Generation dazwischen unmöglich darum kümmern kann. Erst recht nicht wenn Miete, Mehrwertsteuer, überhöhte und weiter steigende Krankenkassenprämien, Steuern, Pauschalen und Zwangsabgaben wie zB Rundfunkgebühren und Ähnliches bezahlt werden sollen. Will man seine Kinder der öffentlichen und obligatorischen Konditionierungsfalle der Gesellschaft entziehen muss dies selbstverständlich bewilligt und selbstfinanziert werden. Das Hamsterrad in seiner ganzen Dimension grüsst. Leider wird dieses Rad in einer auf Leistung orientierten Gesellschaft von innen als Karriereleiter wahrgenommen. Ein Rattenrennen ohne gleichen entsteht. Alles eine Frage der Perspektive. Die Seele hat in den meisten Gruppen unserer Gesellschaft schon lange keinen Platz mehr. Was nach dem Tod kommt wird generell ignoriert. Allein die Frage an sich wird breit ignoriert. Die Mainstream Wissenschaft ignoriert die Tatsache, dass wie in der Quantenphysik erwiesen Bewusstsein Materie beeinflussen kann. Der Beobachter beeinflusst das Ergebnis. Wir sind offenbar bewusst im Grade dem Nutzvieh gleich: Geboren um zu dienen. Dem Wirtschaftswachstum, den explodierenden Gesundheitskosten durch nebenwirkungsreiche Behandlungsmethoden, welche neue Symptome erzeugen, dem Gesundheitsschädigenden Lebensstil, Konsum, den Erwartungen anderer, den Leistungsanforderungen irgendwelcher Zertifikate, Urkunden, Diplome und schiess mich tot. Dazu gibt es ein Rechtssystem das eine Kosten/Nutzen-Abwägung macht, ob es sich lohnt einen Konzern mit kartellartigen Strukturen, welche Politik und Wirtschaft indirekt verschmelzen lassen anzuzeigen oder nicht. Dazu befinden sich Konzerne auf internationalem Parkett. Wo will man so etwas denn anzeigen? Nimmt man solche Kriterien wird so einiges liegen gelassen dem nachgegangen werden sollte. Da hilft nur unermüdliche Aufklärungsarbeit und das teilen inspirierender und anregender Gedanken.

Und wie am Anfang angemerkt macht eine Gesellschaft sich gegenseitig nach, was sie gesagt bekommen. Konditionierte laufen Konditionierten nach und werden mit Leib und Leben das von aussen aufgedrückte Weltbild, das durch Antworten auf ungestellte Fragen entstanden ist, verteidigen. So haben wir es doch alle bereits in der Schule gelernt und wurden später auch immer wieder gezwungen zu folgen. Unter dem Vorwand der Demokratie. Aber wo Politiker von Lobbyisten umzingelt sind gibt es keine Demokratie. "Ist halt so, was will man machen." sagen viele. "Man" kann sowiso nichts machen, den gibts nämlich gar nicht. Ich habe ihn zumindest nicht gefunden. Aber um das alles geht es nicht und es ist auch nicht wichtig sich damit lange aufzuhalten. Es ist nur wichtig zu verstehen und zu beachten:


Wenn du dein Leben nicht selbst in die Hand nimmst und für dein Denken und Handeln Verantwortung übernimmst, werden es Andere tun. Und diese Anderen haben meist nur gutes für sich selbst im Sinn. Deshalb übernimm Verantwortung. Und bemerke auch folgendes:


"Gibst du anderen die Schuld, gibst du anderen die Macht."

Opfer sein, heisst ohnmächtig bleiben. Es blockiert. Die welche dich zum Opfer machen sind oft genug selbst Opfer. Ihr Bewusstsein ist im gleichen mentalen Gebilde hängen geblieben. Es wurde ebenso konditioniert wie das deine. Schenke ihnen also bei Gelegenheit etwas wohlwollende Aufmerksamkeit. Einfach so.


Energie folgt dem Fokus. Wo du deine Aufmerksamkeit hinlenkst entsteht etwas, du musst nur lange genug daran festhalten und für dich selbst immer wieder prüfen wie ernst du es wirklich damit meinst. Und überlegen was du als nächstes Tun kannst.


"Hilf dir selbst, so hilft dir Gott."

Gibst du anderen Verantwortung über dich und deine Situation, wirst du immer in der RE-Aktion bleiben. Nimmst du dir Zeit und platzierst regelmässig kleine Punkte der Gegenwärtigkeit durch Dinge und Tätigkeiten (das muss nicht zwingend klassische Meditation sein) die dein Bewusstsein ins jetzt kommen lassen, bekommst du die Fähigkeit zu Agieren. Erwarte am Anfang nicht zu viel. Das braucht etwas Zeit. Reaktion orientiert sich am Aussen, Aktion orientiert sich am Innen. Reagieren ist nicht falsch. Es geht nicht um entweder oder, sondern um UND (das ist sowiso ein ganzheitliches Prinzip über das unser Verstand früher oder später hinauswachsen muss). Agieren ist also ebenso wichtig. Die meisten Menschen sind darauf konditioniert zu RE-Agieren.


Wenn also mein Fokus im aussen gebunden wird durch Nachrichten, Briefe, Wunsch nach Anerkennung und Steigerung meines Selbstwertes über Andere, werde ich immer RE-Agieren. Es ist aber nicht der Sinn des Lebens permanent auf ein automatisiertes und von Konditionierten betriebenes und verteidigtes System zu reagieren. Punkt.


Der Sinn des Lebens ist:


"Spirituelles Wachstum und Entwicklung."


Wie kann das sein?

Überleg mal: Kannst du nicht-lernen? Lernen und Lehren ist der Zweck dieser Existenz. Erfahrung sammeln auf allen Ebenen. Dein Körper, dein Hirn, dein Geist. Alles an dir ist permanent in Bewegung. Egal ob du sitzt, stehst, isst, gehst. Sogar die Erde selbst bewegt sich permanent mit unglaublicher Geschwindigkeit durch unseren Weltenraum. Was auch immer du tust oder nicht tust. Dein Körper und dein Geist sind selbstlernende Systeme. Die ganze Natur ist ein selbstlerndendes System. Was auch immer du vermehrt tust oder nicht tust wird weiter gefestigt. Egal ob du spirituell lebst oder dich dem Konsum/Hamsterrad-Lebensstil hingibst. Deine Seele sammelt permanent Erfahrung, egal ob bewusst oder unbewusst. Weil deine Seele ein höheres Bewusstsein hat als deine aktuelle Identifikation mit Teilen deiner selbst oder Dingen dieser Welt, ist es für sie kaum von Belang. Sie wird ihre Art der Erfahrung durchsetzen, wobei diese unterschiedliche Formen haben kann, um doch nur das selbe Prinzip dahinter zu erfahren.


"Das höchste und erste Gesetz das da war, ist freier Wille."

Und so wird alles was werden will. Ob du willst oder nicht. Der höhere Wille ist gegeben. Das "Was". Dein Wille kann nur darüber bestimmen "Wie" etwas erfahren werden möchte. Ist dein Wille eher unbewusster Natur triffst du vielleicht zufällig die Linie des höheren Willens. Das scheinen dann die Menschen zu sein, bei denen alles klappt und wenn du sie danach fragst, haben sie keinen Schimmer was du meinst. Ist dein Wille ubewusst und du missachtest was von weiter her werden Will, wird der Weg harzig, steinig, schwer und leidvoll sein. Wobei dies auch nur eine Form der Kommunikation ist, dich auf einen anderen Weg zu bringen oder die Möglichkeit für eine tiefe Erkenntnis zu erzeugen. Kommt dein Bewusstsein durch stetige bewusste Erweiterung und durch Erkenntnisse zu Grunde liegender Prinzipien (wie zB. den hermetischen Gesetzen, siehe "Kybalion") mehr in eine Kongruenz mit dem grösseren Willen wird der Weg wesentlich leichter, lichter und einfacher.


"Ich will deinen Willen wollen."


Meisterschaft

Der Meister steht für sich, ist sein eigener souverän und hat es nicht mehr nötig etwas nachzumachen. Er hört nach innen und drückt seine Einzigartigkeit (die jeder von uns seit Geburt und darüber hinaus hat) aus. Er nimmt Rücksicht auf andere und sein Umfeld inkl. der natürlichen Umgebung und den gegebenen Ressourcen.



"Das Leben soll sein, wie leichtes gehen."




Deshalb fokussiere ich mich auf folgendes:


nimm an was ist und überleg erst dann was sein soll


werde dir bewusst was du nicht willst


werde dir bewusst was du wirklich willst


geh dorthin wo du am meisten lernen kannst


geh dorthin wo du dich inspiriert fühlst


akzeptiere den freien Willen anderer


sage wo nötig Nein


stell dir vor wie deine perfekte Welt von morgen aussehen könnte


hör nie auf gutes zu tun


versuche jeder Situation einen positiven Nutzen abzugewinnen






Namaste

Marc

Kontakt

  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß YouTube Icon

Beratungen am Telefon ab 15 Minuten 30.-/h

©2019-2020 by Fang A. All rights reserved.

gewidment der Freude am Leben und seinem vollen Potenzial