Fett verbrennen - fatburn - Protokoll #001

Aktualisiert: Aug 23

Kurz und Knapp, ein Protokoll zum rapiden verbrennen von Körperfett und entlasten des Stoffwechsels. Weitere Vorteile sind: anregen der Entgiftung, abbauen von Schlacken, bessere Versorgung des Gewebes mit Sauerstoff, abbauen von Säuren, Training des Herz-Kreislauf-Systems, trainieren der Gewebe- und Blutgefässelastizität, bessere Cholesterinwerte, optimalere Regulation des Blutzuckerspiegels und vieles mehr...





12-16 Stunden fasten

optimales Beispiel: Wenn ich um 6 Uhr aufstehe sollte ich bereits diese 12-16 Stunden gefastet haben. Das heisst keine feste Nahrung, sondern nur Getränke wie Wasser, Tee, Kaffee. Maximal verdünnte Fruchtsäfte.


kleine Rechnung

Wenn wir von 14 Stunden ausgehen heisst das, es hat die letzte Mahlzeit irgendwo um 1800 Uhr stattgefunden. Das wäre fast schon eine normale "Abendessen-Zeit". In anbetracht, dass dann ja um 6 Uhr noch die nächsten Schritte stattfinden, dürfte die letzte Mahlzeit sogar zwischen 1800-2000 Uhr sein. Also etwas später.


20-30 Minuten moderate Belastung

Diese Belastung sollte, im Anschluss an die Morgentoilette inkl. frisch machen nach dem Aufstehen, wirklich leicht ausfallen. Hier empfehle ich eher entspannende Tätigkeiten bzw. Aktiverholung. Das kann sein:

  • Taiji

  • Yoga

  • einfacher Spaziergang draussen, idealerweise in der Natur

  • Gymnastik

  • "Rollyoga" mit einer Blackroll (Massagerolle)

  • gemütliches Schwimme

  • oder ähnliches


2-5 Minuten Kälteexposition

Vorher wurde der Fettstoffwechsel ganz sanft in gang gesetzt und wird jetzt mit der Kälteexposition weiter angeregt. Das Körperfett wird als Energiequelle für das erhalten der Körpertemperatur eingesetzt. Mit dieser Kälteexposition wird auch braunes Fettgewebe trainiert bzw. ausgebildet. Dieses Fettgewebe hat gegenüber dem üblichen weissen Fett die Fähigkeit mit eigenen Mitochondrien die Fettenergie über Thermogenese direkt zu verbrennen und so die Körpertemperatur zu regulieren. Braunes Fett verbrennt also weisses Fett und diese Fähigkeit wird mit dieser Massnahme gesteigert.

Weitere positive Eigenschaften dieser Aktivierung des braunen Fettgewebes sind:

  • erhöhung der Insulin sensitivität - das heisst bessere regulierung des Blutzuckerspiegels

  • senkung der Cholesterinwerte - dies beugt Arteriosklerose vor (vermeiden von Stent's in den Herzkranzgefässen)

  • unterstützt die Regulierung des Körpergewichts


Tipp

Wenn ich einen Kaffee, Grüntee oder ein anderes koffeinhaltiges Getränk (idealerweise nicht hoch verarbeitet, also kein Energydrink ;-) dazu nehme wird der Stoffwechsel und somit die aktuelle Fettverbrennung weiter angeregt und somit die verbrannte Menge an Fettenergie erhöht.


Abschliessend

Diese Routine kann täglich angewendet werden. Entweder als Kur für zB 2 Wochen am Stück oder einfach als neue Gewohnheit als generelle Alltagsgestaltung. Denn es gibt diverse Studien, welche zeigen dass ein Lebensmittelüberfluss die Lebenszeit verkürzt. Das unterbrochene Fasten eignet sich super um dem Stoffwechsel jeden Tag eine Pause zu gönnen und entspricht meiner Meinung nach auch einem Essverhalten unserer Urahnen, welche mit höchster Wahrscheinlichkeit nicht einem solchen Füllstoffüberfluss ausgesetzt waren, wie wir es heute sind. Darum heissen die meisten Krankheiten heute auch "Zivilisationskrankheiten" ;-D


Namaste

Marc

Kontakt

  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß YouTube Icon

Beratungen am Telefon ab 15 Minuten 30.-/h

©2019-2020 by Fang A. All rights reserved.

gewidment der Freude am Leben und seinem vollen Potenzial