bestes gratis Videobearbeitungsprogramm - Davinici Resolve 16

Ich habe für Youtube-Videos ein Programm gesucht das sich intuitiv bedienen lässt und gleichzeitig gute Ergebnisse liefert. Und es soll gratis sein, da ich das ja nicht professionell brauche.

Das bearbeiten, also schneiden und optimieren, von Videos kann sehr schnell sehr viel Zeit in anspruch nehmen. Macht man das öfters lohnt es sich verschiedene Programme durchzuprobieren und sich die Arbeitsabläufe, welche durch das Programmieren der Software mehr oder weniger gegeben sind, anzueignen. Für mich kamen folgende Lösungen dabei raus:


für seltene Einsätze

Für einmal alle zwei Jahre ein Familienfilmchen zu schneiden ist der Windows Video-Editor (ab Windows 10 integriert) oder mit "Windows Movie Maker" eine sehr einfache und praktische wahl.

Download: https://www.winmoviemaker.com/


Wer ein anderes Betriebssystem hat oder einfach dennoch etwas anderes will kann ich "Openshot" empfehlen. Es lässt sich auch recht einfach bedienen und erfüllt die wichtigsten Anforderungen allemal.

Download: https://www.openshot.org/


öfters und oder professioneller?

Ich habe nach einer Lösung für regelmässigere Arbeit an Videos gesucht. Das Programm soll die Ressourcen des PCs gut ausnützen, das Rendering (Ausgabe der Video datei) soll so schnell als möglich passieren und der Workflow soll intuitiv sein. Ich will in wenigen, logischen Schritten mein Video fertigstellen.


Schliesslich wurde ich mit Davinci Resolve 16 fündig. Ein sehr professionelles Programm das mit den meist benötigten Funktionen sogar Gratis kommt. Leider nur in Englisch, was für mich aber kein Problem war.


Der Workflow (Arbeitsablauf) ist bis auf ein paar wenige Funktionen total logisch aufgebaut.

Download: https://www.blackmagicdesign.com/products/davinciresolve/


Workflow in Davinci

Unten im Arbeitsfenster in der Mitte befindet sich eine Art "Dock" in dem du dich von links nach rechts durcharbeiten kannst. Alles in einer Software.





Zuerst unter "Media" wird der Ordner mit allen benötigten Dateien darin eingelesen. Einfach Ordner in den Bereich links unten ziehen.


Im nächsten Abschnitt "Cut" werden die Dateien bereits grob arrangiert und können dann sogar etwas genauer geschnitten und platziert werden.



Unter "Edit" kommen dann der exakte Schnitt und erste Effekte wie das Einblenden einer Info, Bildübergänge etc.



Im Abschnitt "Fusion" hast du die Möglichkeit weitere Effekte enzufügen, zu überlagern und anzupassen. Diesen Abschnitt brauche selten bis nie.



"Color" ist für mich ein wichtiger Schritt. Erst dort erhält das verwaschene Bild deiner Kamera richtig satte Farben, schöner Kontrast und eine optimierte Bildschärfe. Die Schritte welche ich in "Color" verwende habe ich hier weiter beschrieben -> "Color" schnell und einfach einsetzen



Der Abschnitt "Fairlight wäre das optimieren und abmischen der Audiospuren. Den Pegel kannst du bereits in "Edit" direkt an der Audiospur anpassen. In Fairlight kommen dann effekte wie kompressione oder was auch immer gewünscht dazu. Für das Audiomastering verwende ich persönlich gerne Ableton Live 9. Dort habe ich noch eine alte Lizenz und kenne die Arbeitsabläufe bereits. Der kürzeste Weg ist der den man kennt ;-D



Dann gehts ans Rendern (berechnen der Video Datei) in Davinci "Deliver" genannt. Spannend wäre in Davinci auch die Funktion des direkten hochladens in den Youtube Account, aber ich ziehe die alte "StepbyStep" Methode vor.


Leistungsanforderungen

Mit einem etwas älteren Rechner würde ich nur 720p Auflösung empfehlen. Denn sonst sind Probleme praktisch vorprogrammiert. Ich habe mir für meine Projekte in 1080p (FullHD) einen gebrauchtes Notebook mit einer Nvidia Geforce 1060 GTX supergünstig erworben.

Hier merke ich noch an, dass Davinci neuere Grafikkarten voll in den Rendering Prozess miteinbezieht, was natürlich die Renderzeit etwas verkürzt.

Unter 16 Gigabyte RAM macht für Davinci kein Sinn. Der Prozessor sollte schon mindestens irgendein i7 und sicher über den 6000er Modellen sein. Der Prozessor macht die Hauptarbeit und bestimmt massgeblich die Geschwindigkeit des Rendering Prozesses. Eine Grafikkarte unter einer 1060 GTX mach ebenfalls wenig sinn. Denn der Sprung der 900er Reihe von Nvidia zur 1000er war fast eine verdoppelung der Leistung. So einen Sprung hat es vorher und nachher nicht mehr gegeben. Deshalb ist aktuell (2019/2020) dies das beste Preisleistungsverhältnis für gebrauchte Geräte. Das wären dann Gaming-Notebooks ab Herbst 2018.


Gibt es einen Haken?

Nein. Davinci Resolve ist so ein geniales und intuitiv bedienbares Programm, dass ich kaum glauben konnte das sowas kostenlos ist. Aber es ist wirklich so. Selbst die Lizenz ist, falls man diese jemals braucht, ist mit 299$ recht günstig. Blackmagic Design verdienen den Grossteil ihres Geldes mit Hardware. Also Kameras und Editing Ausrüstung. Sich durch Hardware querfinanzieren kann keine andere Video-Software.


Namaste

Marc

3 Ansichten

Kontakt

  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß YouTube Icon

Beratungen am Telefon ab 15 Minuten 30.-/h

©2019-2020 by Fang A. All rights reserved.

gewidment der Freude am Leben und seinem vollen Potenzial